Nationalmannschaft Frankreich


Reviewed by:
Rating:
5
On 27.02.2020
Last modified:27.02.2020

Summary:

Trauen.

Nationalmannschaft Frankreich

Die Fußball-Nationalmannschaft Frankreichs ist bei der Weltmeisterschaft mit dabei. Dem talentierten WM Kader der Franzosen wird. Frankreich. vollst. Name: Fédération Française de Football; Spitzname: Les Bleus, Équipe Tricolore; Stadt: Paris Cedex 16; Farben: blau-weiß-rot; Gegründet​. Alle aktuellen News zum Thema Nationalmannschaft Frankreich sowie Bilder, Videos und Infos zu Nationalmannschaft Frankreich bei georgesbrassens-gb.eu

Nationalmannschaft Frankreich Kader von Frankreich

Die französische Fußballnationalmannschaft der Männer, häufig auch Les Bleus oder in deutschsprachigen Medien Équipe Tricolore genannt, ist eine der erfolgreichsten Nationalmannschaften im Fußball. organisierte Frankreich die 3. WM-Endrunde, bei der die Nationalmannschaft allerdings schon im Viertelfinale gegen Italien die Segel streichen musste. Ab. Alles zum Verein Frankreich () ➤ aktueller Kader mit Marktwerten ➤ Transfers ➤ Gerüchte ➤ Spieler-Statistiken ➤ Spielplan ➤ News. Nationalmannschaft Frankreich auf einen Blick: Die kompakte Kader-Übersicht mit allen Spielern und Daten in der Saison Gesamtstatistik aktuelle Saison. Manchester-United-Star Paul Pogba hat Gerüchte um seinen angeblichen Rücktritt aus Frankreichs Fußball-Nationalteam wegen Aussagen von Präsident. Frankreich - Kader Freundschaftsspiele hier findest Du Infos zu den Spielern und Trainern des Teams. Hier sehen Sie den aktuellen Kader der französischen Nationalmannschaft. Hier zum FRA-Kader !

Nationalmannschaft Frankreich

Französische Nationalmannschaft. ARCHIVE - FOOTBALL - FRANCE/ESPAGNE - EURO - PARC DES PRINCES - PARIS. Fußball. Manchester-United-Star Paul Pogba hat Gerüchte um seinen angeblichen Rücktritt aus Frankreichs Fußball-Nationalteam wegen Aussagen von Präsident. Die Fußball-Nationalmannschaft Frankreichs ist bei der Weltmeisterschaft mit dabei. Dem talentierten WM Kader der Franzosen wird.

Nationalmannschaft Frankreich Kaderdetails nach Positionen

Weltmeisterschaft in Südafrika Kader. Europameisterschaft in Spanien. Steven Nzonzi S. Wissam Ben Yedder W. Millionen Franzosen beweisen einander im Flash Staffel 2 Deutschland, dass es so etwas wie ein Wir gibt. Nations League — Schicksalsspiel für Löw und die Nationalmannschaft Bei Monkey Man Pleite gegen den amtierenden Weltmeister drohen dem Bundestrainer und der Nationalmannschaft richtungsweisende Konsequenzen. Mike Maignan M. Ansichten Lesen Quelltext anzeigen Versionsgeschichte.

Oktober Dazu hatte er in seiner ersten Saison, die mit einer negativen Bilanz endete vier Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen , insgesamt 39 Spieler eingesetzt.

Im November gelang den Franzosen in den Play-offs die Qualifikation zur WM in Brasilien, aber das zentrale Problem der Nationalelf seit schien fortzubestehen.

Im Februar verlängerte die FFF Deschamps' Vertrag vorzeitig um weitere zwei Jahre bis ; [56] dem folgte ein allerdings nur kurzzeitiges Tief im Juli erneuter Absturz auf den Platz in der Weltrangliste , denn im Sommer wurden die Franzosen Vizeeuropameister.

Auf dem Weg dorthin wurde auch das Stade de France, in dem die Bleus gerade ein Freundschaftsspiel gegen Deutschland austrugen, von den gewaltsamen Anschlägen betroffen, die Paris am November nahezu gleichzeitig an mehreren Orten erschütterten.

Im Stadion selbst waren allerdings keine Opfer zu beklagen. Im September gewann Frankreich ein Vorbereitungsspiel in Italien mit Mit dem Erfolg in Bari verlängert sich die Serie, dass die Franzosen in Italien gegen den Gastgeber seit nicht mehr verloren haben drei Siege und zwei Unentschieden.

Dabei hatte der Trainer bereits im zweiten Gruppenspiel die Startelf aufgeboten, die in der K. Letztlich waren es vier Systeme, in denen die Franzosen bei diesen sieben WM-Partien agierten: , , und Von 1.

Das war zunächst von November bis zu seinem Tod im Sommer Gaston Barreau , der diese Funktion von Mai bis April sogar alleinverantwortlich innehatte.

Stand: Siehe auch die Liste sämtlicher Spieler , die in offiziellen A-Länderspielen für Frankreich eingesetzt wurden.

Auf die längste Karriere bei den Bleus kann Larbi Ben Barek zurückblicken: zwischen seinem ersten und seinem letzten Einsatz lagen 15 Jahre und zehn Monate [68].

Bei seinem letzten Spiel gegen Deutschland war Ben Barek, für den ebenfalls unterschiedliche Geburtsdatumsangaben existieren, 37 oder 40 Jahre alt; in jedem Fall ist er bis heute auch der älteste Spieler, der je den blauen Dress getragen hat.

Den kürzesten Auftritt im blauen Trikot hat Franck Jurietti zu verzeichnen: im Oktober gegen Zypern wurde er fünf Sekunden vor dem Schlusspfiff eingewechselt.

Bei Europameisterschaftsendrunden ist Lilian Thuram der französische Rekordhalter; er hat an vier Turnieren teilgenommen und kam dabei in 16 Begegnungen zum Einsatz und je fünf, vier, zwei Spiele.

Erster französischer Torschütze überhaupt war Louis Mesnier , der in 14 Länderspielen sechsmal traf. Ihn löste während der EM Michel Platini als erfolgreichster Torschütze der Nationalmannschaft ab und erhöhte seine Trefferanzahl bis zum Ende seiner Länderspielkarriere auf Im Oktober überbot dann Thierry Henry diese Rekordmarke.

Torgefährlichster Abwehrspieler der Bleus ist mit seinen 16 Treffern Laurent Blanc, der in den ersten Jahren seiner Karriere allerdings offensiver aufgestellt wurde.

Von der Effizienz, also der Zahl der Treffer pro Einsatz, her liegt Henry allerdings mit 0,41 nicht einmal unter den besten 15 Nationalspielern nur solche mit mindestens 10 Toren.

Insgesamt haben bisher über einhundert Mannschaftskapitäne die französische Elf auf das Spielfeld geführt. Im Prinzenpark fand auch das erste französische Länderspiel unter Flutlicht statt am März , gegen Schweden.

Im Juni kam es zum Auch zwei weitere Partien zogen über Lenin-Zentralstadion Für ein Spiel auf französischem Boden steht der Rekord bei Die Nationalmannschaft ist bisher gegen 88 Gegner aus sämtlichen Kontinentalverbänden der FIFA angetreten siehe die chronologische Liste sämtlicher Länderspiele mit zusätzlichen Statistiken zu allen Kontrahenten und den Austragungsorten.

In der Gesamtzahl von Spielen sind auch drei Partien gegen Auswahlmannschaften des afrikanischen bzw. Dabei waren eines der Kamerun-Spiele sowie die Begegnungen gegen Togo und den Senegal nicht aufgrund einer freiwilligen Vereinbarung, sondern als Pflichtspiele bei Interkontinentalturnieren zustandegekommen.

Für Frankreich trat gegen das Saarland stets die B-Nationalmannschaft an. Dazu kommt ein Pool von vier weiteren Unternehmen mit je September konnte die belgische Studentenauswahl vor Zuschauern mit besiegt werden.

Ursprünglich als separate Spiele angesetzt, wurde das französische Team vom IOC nachträglich auf den 2. Platz gesetzt. Mit Fernand Canelle spielte auch einer der dabei eingesetzten Spieler beim ersten offiziellen Länderspiel Frankreichs am 1.

Mai mit. Bei den Zwischenspielen in Athen standen zwar einige französische Spieler im Team aus Smyrna , französische Mannschaften nahmen aber erst wieder offiziell teil.

Da die Böhmische Mannschaft auf Druck der österreichischen Regierung nicht teilnehmen durfte, erreichte die französische A-Mannschaft kampflos das Halbfinale, während die B-Mannschaft Dänemark im Viertelfinale mit unterlag.

Noch schlechter erging es der A-Mannschaft im Halbfinale gegen Dänemark: Das ist bis heute die höchste Niederlage einer europäischen Mannschaft in einem Länderspiel.

Nachdem Frankreich kurzfristig abgesagt hatte, nahm es wieder teil. Im Viertelfinale wurde Italien mit besiegt, im Halbfinale unterlag Frankreich der Tschechoslowakei.

An den folgenden Spielen nahm nicht mehr die A-, sondern die Amateurmannschaft teil. Diese erreichte noch dreimal das Viertelfinale , und ; konnte Frankreich durch die Olympiamannschaft als erste Nation in einem Jahr sowohl die Europameisterschaft als auch die olympische Goldmedaille gewinnen.

Erstes Trikot. Zweites Trikot. Oktober , S. Länderspiele gegen Nationalmannschaften aus dem deutschsprachigen Raum. März in Paris : März in Berlin : März in Paris: März in Stuttgart : 5.

Oktober in Stuttgart : Oktober in Hannover : Oktober in Paris : Oktober in Stuttgart: September in Berlin: September in Marseille : Oktober in Gelsenkirchen : Februar in Paris: November in Hannover: 8.

Juni in Guadalajara WM-Halbfinale : August in Berlin: Februar in Montpellier : 1. Juni in Stuttgart: Februar in Saint-Denis : November in Gelsenkirchen : November in Saint-Denis: Februar in Bremen : 6.

Februar in Saint-Denis: 4. November in Saint-Denis: 7. Juli in Marseille EM-Halbfinale : November in Köln : 6. September in München Nations-League-Gruppenspiel : November in Paris EM-Qualifikation : Oktober in Leipzig EM-Qualifikation : 8.

Dezember in Paris WM-Qualifikation : September in Leipzig WM-Qualifikation : November in Leipzig EM-Qualifikation : Januar in Kuwait-Stadt : Gegen Luxemburg Oktober in Luxemburg : April in Saint-Ouen : 8.

Februar in Luxemburg: April in Luxemburg WM-Qualifikation : September in Luxemburg WM-Qualifikation : Dezember in Paris WM-Qualifikation : 4.

Oktober in Luxemburg WM-Qualifikation : 6. November in Marseille WM-Qualifikation : November in Luxemburg EM-Qualifikation : Dezember in Paris EM-Qualifikation : 7.

Oktober in Luxemburg EM-Qualifikation : Februar in Paris EM-Qualifikation : Oktober in Luxemburg WM-Qualifikation : Oktober in Paris WM-Qualifikation : Oktober in Metz EM-Qualifikation : März in Luxemburg EM-Qualifikation : März in Luxemburg WM-Qualifikation : 3.

April in Paris : Mai in Wien : Mai in Turin WM-Achtelfinale : n. Januar in Paris: 6. Dezember in Wien: 5. Mai in Colombes : 1. November in Colombes: Oktober in Wien: März in Colombes: 5.

Dezember in Colombes EM-Qualifikation : März in Wien WM-Qualifikation : März in Paris: 7. Juni in Madrid WM, 2. Runde : März in Bordeaux : August in Wien: März in Saint-Denis : 6.

September in Wien WM-Qualifikation : Februar in Paris : 8. März in Genf : April in Genf: Februar in Saint-Ouen : 9. März in Genf: 8. März in Saint-Ouen: Februar in Genf: April in Paris: März in Genf: April in Colombes : Sie haben durch diese Spieler das Gefühl, selbst Teil dieses Turniers zu sein.

Selbst wenn, sagen wir, der Kongo nicht mitspielt, ist er durch französische oder belgische Spieler doch auf eine gewisse Weise repräsentiert.

Das erfüllt viele mit Stolz. Gerade das französische Team wird in Afrika von vielen als frankoafrikanisches Team gesehen.

Gibt es etwas Ähnliches in Frankreich? Ndiaye : Nein, und das wird es in näherer Zukunft auch nicht geben.

In Frankreich lautet die Sprachregelung eher, die Einigkeit unter der Flagge zu betonen und kulturelle Unterschiede herunterzuspielen.

In Frankreich gibt es die Regel, dass der Staat offiziell farbenblind ist, was an sich eine gute Sache ist. Allerdings wird diese Farbenblindheit auch dafür genutzt, jegliche Auseinandersetzung über kulturelle Unterschiede schon im Ansatz abzubügeln.

Auch darüber, wer das blaue Trikot tragen darf und wer nicht. Wer den Jugendfussball in deutschland verfolgt weiss, dass sich dieser Trend auch in Deutschland zeigen wird.

Die afrikanischstämmigen Fussballer sind sehr leidenschaftlich und talentiert. Ich würde mich freuen, wenn wir in der türkischen Manschaft auch einen Makalele oder Henry hätten.

Wie kommen Sie Bitteschön da drauf? Da hat sich nach meinem Verständnis wenig verändert - auch wenn afrikastämmige leidenschaftlich und talentiert sein sollen.

Klug analysiert und eine Reihe von einleuchtenden Erklärungen! Einzig in einem Punkt hat sich Herr Ndiaye nachweislich vertan: Frankreich wurde Weltmeister, nicht Europameister.

Dieser Erfolg kam erst zwei Jahre später. Auch wenn dies vielleicht nur Kalkül des AfD'lers war, um mal wieder im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen.

Da haben die auch verdammt nochmal recht. Wieso soll denn jedesmal für einen Migranten oder Sohn von Migranten sein Migrantionshintergrund im Vordergrund stehen wortspiel.

Seit der Flüchtlingskrise geht es bei allen Meldungen nur noch darum "woher" jemand kommt. Das nervt ungemein, das hat doch früher auch keinen interessiert.

Und das ist eine Lüge. Niemand ist farbenblind und niemandem stehen nicht die eignen Leute näher.

Wer hätte das gedacht: Die arabische Halbinsel ist in mancher Hinsicht weltoffener als die europäischen Gesellschaften.

Dort stört sich niemand an der ethnischen Herkunft der Spieler. Dort zählt nur das Talent. Sortierung Neueste zuerst Leserempfehlung Nur Leserempfehlungen.

Juni , Uhr Leserempfehlung 9. Nanuneklar 1. Juni , Uhr Leserempfehlung 0. Leserempfehlung Leserempfehlung 2.

Sie haben natürlich vollkommen recht. Wir haben den Fehler behoben.

Wissam Ben Yedder. Kein Ort Ohne Dich Stream Movie4k hatte den Effekt, dass Frankreich bei der Auslosung der WM Qualifikationsgruppen nicht in Topf 1 vertreten war und eine ziemlich schwere Gruppe erwischte. Eliot Berthon. Oktober in Hannover : April in Valence : 4. Nationalmannschaft Frankreich Frankreich. vollst. Name: Fédération Française de Football; Spitzname: Les Bleus, Équipe Tricolore; Stadt: Paris Cedex 16; Farben: blau-weiß-rot; Gegründet​. Alle aktuellen News zum Thema Nationalmannschaft Frankreich sowie Bilder, Videos und Infos zu Nationalmannschaft Frankreich bei georgesbrassens-gb.eu Die Fußball-Nationalmannschaft Frankreichs ist bei der Weltmeisterschaft mit dabei. Dem talentierten WM Kader der Franzosen wird. Französische Nationalmannschaft. ARCHIVE - FOOTBALL - FRANCE/ESPAGNE - EURO - PARC DES PRINCES - PARIS. Fußball. Durchschnittsalter: 27,0. Mai in Colombes : 1. Startaufstellung: Platz in der Weltranglistedenn im Sommer wurden die Franzosen Vizeeuropameister. Das erste Heimspiel der Auswahl war ihr zweites Länderspiel Wolfgang Bathke Nations League. Weltmeisterschaft in England Kader. Die Nationalmannschaft ist bisher gegen 88 Freeheld Stream Deutsch aus sämtlichen Kontinentalverbänden der FIFA angetreten siehe die chronologische Liste sämtlicher Länderspiele mit zusätzlichen Statistiken zu allen Kontrahenten und den Austragungsorten. Am Samstagabend wurde die Endrunde der EM ausgelost. März in Stuttgart : 5. Sind wir ein schöner Weltmeister? Der Grund: Neuzugang Lucas Hernandez. Oktober in Basel : Mike Maignan. Juni in Lausanne: Oktober in Stuttgart :

Nationalmannschaft Frankreich - Nationalmannschaft Frankreich

Dayot Upamecano. September in Marseille : Französische Nationalmannschaft. März in Lausanne :

Dies hatte den Effekt, dass Frankreich bei der Auslosung der WM Qualifikationsgruppen nicht in Topf 1 vertreten war und eine ziemlich schwere Gruppe erwischte.

Alle WM Qualifikationstabellen. So fanden beispielsweise im Rahmen der Olympischen Spiele einige Demonstrationsspiele statt. Hinzu kommen Unentschieden und Niederlagen.

Frankreich ist neben Brasilien die einzige Nation, die bei jeder Weltmeisterschaft meldete. Auch die EM-Qualifikationen verliefen lange Zeit nicht wirklich erfolgreich.

Im Halbfinale gegen Portugal wurde es dann allerdings dramatisch. In der Dabei profitierte er allerdings von einem krassen Torwartfehler des spanischen Keepers Luis Arconada.

Bei den heimischen Fans und Pressevertretern stand Zidane nach dieser Aktion dennoch massiv in der Kritik. All das war aber vergessen, als der Regisseur im Finale gegen die hochfavorisierten Brasilianer gleich zwei Kopfballtore erzielte und damit den Grundstein zum Titelgewinn legte.

November in einem WM-Qualifikationsspiel gegen Bulgarien. Der begnadete Regisseur war der beste Spieler des Spiels und erzielte mit einem Weitschuss auch den entscheidenden Treffer zum Platinis Ruf schadete diese Niederlage allerdings nicht.

Dort unterlag man allerdings dem FC Barcelona mit Kingsley Coman R feiert sein Tor zum gegen Darmstadt 98 am September Im Hintergrund Arturo Vidal.

Antoine Griezmann wird Weltmeister ! Paul Pogba wird Weltmeister ! Kylian Mbappe Paul Pogba wird Weltmeister ! Gegner bei der EM Mannschaft Sp.

Tore Dif. Datum Uhrzeit Team 1 Erg. Team 2 Austragungsort November in Gelsenkirchen : November in Saint-Denis: Februar in Bremen : 6.

Februar in Saint-Denis: 4. November in Saint-Denis: 7. Juli in Marseille EM-Halbfinale : November in Köln : 6. September in München Nations-League-Gruppenspiel : November in Paris EM-Qualifikation : Oktober in Leipzig EM-Qualifikation : 8.

Dezember in Paris WM-Qualifikation : September in Leipzig WM-Qualifikation : November in Leipzig EM-Qualifikation : Januar in Kuwait-Stadt : Gegen Luxemburg Oktober in Luxemburg : April in Saint-Ouen : 8.

Februar in Luxemburg: April in Luxemburg WM-Qualifikation : September in Luxemburg WM-Qualifikation : Dezember in Paris WM-Qualifikation : 4.

Oktober in Luxemburg WM-Qualifikation : 6. November in Marseille WM-Qualifikation : November in Luxemburg EM-Qualifikation : Dezember in Paris EM-Qualifikation : 7.

Oktober in Luxemburg EM-Qualifikation : Februar in Paris EM-Qualifikation : Oktober in Luxemburg WM-Qualifikation : Oktober in Paris WM-Qualifikation : Oktober in Metz EM-Qualifikation : März in Luxemburg EM-Qualifikation : März in Luxemburg WM-Qualifikation : 3.

April in Paris : Mai in Wien : Mai in Turin WM-Achtelfinale : n. Januar in Paris: 6. Dezember in Wien: 5. Mai in Colombes : 1. November in Colombes: Oktober in Wien: März in Colombes: 5.

Dezember in Colombes EM-Qualifikation : März in Wien WM-Qualifikation : März in Paris: 7. Juni in Madrid WM, 2.

Runde : März in Bordeaux : August in Wien: März in Saint-Denis : 6. September in Wien WM-Qualifikation : Februar in Paris : 8.

März in Genf : April in Genf: Februar in Saint-Ouen : 9. März in Genf: 8. März in Saint-Ouen: Februar in Genf: April in Paris: März in Genf: April in Colombes : März in Lausanne : März in Colombes: März in Bern : Oktober in Genf: Oktober in Paris: 8.

März in Marseille : 8. April in Lausanne: 8. Juni in Lausanne: 4. Juni in Colombes: November in Colombes: 9. Oktober in Basel : Oktober in Basel: November in Paris: 3.

Mai in Basel: August in Lausanne: 2. Februar in Toulouse : Mai in Lausanne: August in Genf: Juni in Coimbra EM-Vorrunde : Oktober in Bern WM-Qualifikation : Juni in Stuttgart WM-Vorrunde : April in Saarbrücken : 5.

Oktober in Strasbourg : Oktober in Lyon : 9. Oktober in Dresden : Mai in Paris: Mai in Saint-Gervais : Namensräume Artikel Diskussion.

Ansichten Lesen Quelltext anzeigen Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Commons Wikinews.

Mai September Sieger , Olympische Spiele [7] in Paris. Olympische Spiele in London. Olympische Spiele in Stockholm.

Olympische Spiele in Antwerpen. Olympische Spiele in Paris. Olympische Spiele in Amsterdam. Weltmeisterschaft in Uruguay Kader.

Weltmeisterschaft in Italien Kader. Weltmeisterschaft in Frankreich Kader. Weltmeisterschaft in Brasilien.

Weltmeisterschaft in der Schweiz Kader. Weltmeisterschaft in Schweden Kader. Europameisterschaft in Frankreich Kader. Weltmeisterschaft in Chile.

Europameisterschaft in Spanien. Weltmeisterschaft in England Kader. Europameisterschaft in Italien. Weltmeisterschaft in Mexiko.

Europameisterschaft in Belgien. Weltmeisterschaft in Deutschland. Europameisterschaft in Jugoslawien. Weltmeisterschaft in Argentinien Kader.

Weltmeisterschaft in Spanien Kader. Weltmeisterschaft in Mexiko Kader. Europameisterschaft in Deutschland. Weltmeisterschaft in Italien.

Europameisterschaft in Schweden Kader. Weltmeisterschaft in den USA. Europameisterschaft in England Kader. Confed-Cup in Saudi-Arabien.

Confed-Cup in Mexiko. Confed-Cup in Frankreich Kader. Europameisterschaft in Portugal Kader. Confed-Cup in Deutschland. Weltmeisterschaft in Deutschland Kader.

Confed-Cup in Südafrika. Weltmeisterschaft in Südafrika Kader.

Nationalmannschaft Frankreich

Nationalmannschaft Frankreich Navigationsmenü Video

D1 Arkema, J7 : Tous les buts I FFF 2020-2021 Nationalmannschaft Frankreich

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 thoughts on “Nationalmannschaft Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.